zum Inhalt

Aufforsten mit Douglasien-Forstpflanzen

Datenschutzerklärung   |  Impressum

Douglasien aus der Baumschule Wichmann in Bad Belzig

Baumschule Wichmann | Teichstraße 39 | 14823 Klein Marzehns | info@baumschule-wichmann.de

Douglasienbaumschule

Douglasiensortimente der Baumschule Wichmann

Der Forstbetrieb Wichmann bewirtschaftet im Eigentum einen Erwerbsbetrieb im Hohen Fläming. Im Rahmen der Professionalisierung des Betriebes haben wir im Jahr 2009 mit der Produktion von hochwertigen Douglasientopfpflanzen begonnen.

Douglasien
Douglasien | Anzucht im Gewächshaus

Topfpflanzen weisen im Gegensatz zu Nacktpflanzen eine höhere Pflanzenqualität (Wuchsform, Stufigkeit, Bewurzelung etc.) auf und wachsen als Erdtopfpflanze im Forst besser an. Wir verwenden Saatgut höchster Qualität aus von Wissenschaftlern der OECD – Staaten im Bundesstaat Washington der USA festgelegten Saatgutbeständen. Es handelt sich um die grüne Douglasie, Pseudotsuga menziesii viridis.

Die verwendeten sogenannten ausgewählten Herkünfte aus den Saatgutzonen 403, 422, und 430 in Washington haben in den Herkunftsversuchen im norddeutschen Tiefland aber auch in Bayern am besten abgeschnitten und werden vom Bayerischen Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht neben deutschen Saatgutbeständen empfohlen. Durch Verwendung Saatguts dieser Herkünfte nutzen wir gezielt aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse der Herkunftsforschung und können zudem von der spezifisch höheren Saatgutqualität, einem Keimprozent von über 90 %, höherer Homogenität der Sämlinge, die sich in Wuchs und Form zeigt, profitieren. Die verwendeten Herkünfte gelten auf der Grundlage der Herkunftsempfehlungen mehrerer Bundesländer als relativ frost- und trockenresistent, was u.a. auf die Höhenlage im Ursprungsgebiet von 300 bis 450 m als auch trockene Sommer und härtere Winter zurückzuführen ist. Siehe dazugehöriger Artikel auf www.waldwissen.net

Die von uns verwendeten US-Herkünfte haben im gegenwärtig etwa 50- jährigen Douglasienherkunftsversuch im klimatisch kontinental geprägten Hohen Fläming eine I. Bonität der üblichen Ertragstafel nach Bergel erreicht und untermauern damit eine ausgezeichnete Wuchsleistung. Im klimatisch maritimer geprägten nördlichen Brandenburg und Mecklenburg Vorpommern erzielten diese noch höhere Wuchsleistungen von etwa 16 Vfm/ha durchschnittlichen Gesamtzuwachs pro Jahr.

Saatgut aus deutschen Erntebeständen im Alter von etwa 70 bis 120 Jahren stammt genetisch betrachtet natürlich ebenfalls aus den USA oder Kanada, jedoch ist meistens die spezifische Herkunft der amerikanischen oder kanadischen Saatgutzone nicht überliefert; wichtiger ist die Verfügbarkeit des in Deutschland knappen Saatguts aus heimischer Ernte.

Bei aller Betonung der Herkunftsforschung und deren Ergebnissen kommt doch Ihnen als Waldbesitzer und Forstmann eine ebenso wichtige Rolle, nämlich die der waldbaulichen Behandlung, also der Pflege sowie angemessenen und zeitgerechten Durchforstung der Douglasie zu.
Lesen Sie mehr zu "Erfolgsfaktoren der Aufforstung"

Kontaktformular