zum Inhalt

Aufforsten mit Douglasien-Forstpflanzen

Datenschutzerklärung   |  Impressum

Douglasie | Foto: © Esel Klugohr - Fotolia.com

Baumschule Wichmann | Teichstraße 39 | 14823 Klein Marzehns | info@baumschule-wichmann.de

Wertleistung der Douglasie

Neben der Wuchsleistung spielt die Wertleistung ebenfalls eine entscheidende Rolle bei der Baumartenwahl. Der Stamm der Douglasie ist wie auf dem Foto zu sehen, schnurgerade.

Douglasien in Brandenburg
Douglasien in Brandenburg | 47-jähriger Douglasienbestand (aus dem Jahre 1961), Herkunft 422, Revier Nedlitz

Ab Alter 50 sind Sägeholzanteile am Gesamteinschlag von 70 % und mehr üblich. Bei der Kiefer sind es je nach Qualität der Bestände etwa 40 bis 60 % und bei den Laubhölzern ist auch nach weiteren 60 Jahren nicht mehr als 30 % Sägeholzanteil üblich, der Rest ist Industrieholz bzw. Brennholz. Die genannten Angaben beziehen sich auf Vornutzungen, also laufende Durchforstungen.

Auf dem oberen Foto ist ein 47-jähriger Douglasienbestand im Hohen Fläming, Revier Nedlitz, zu sehen. Es handelt sich um einen bedeutenden Douglasienherkunftsversuch in Ostdeutschland aus dem Jahr 1961, der als 10 ha Bestand mit 26 Herkünften aus den USA und Kanada in Schleiz, Nedlitz, Chorin, Parchim und Greifswald angelegt wurde. Die Wissenschaftler des Landeskompetenzzentrums Forst Eberswalde bearbeiten die Versuchsbestände im Land Brandenburg und den Bestand in Nedlitz/Sachsen Anhalt.

Der im kontinental geprägten Klima des Hohen Flämings stehende Douglasienherkunftsversuch in Nedlitz, speziell der im oberen Bereich der Wuchsleistung liegenden Herkunft 422 aus den Westkaskaden in Washington weist nach Aufnahme der Eberwalder Forstwissenschaftler des Landeskompetenzzentrums Forst Eberswalde (LFE) folgende Eckdaten auf:

Baumart: grüne Douglasie, Pseudotsuga menziesii viridis
Herkunft: USA, Bundesstaat Washington, Saatgutzone 422
Aufnahme: 2005
Nedlitz: kräftiger Standort (K2), Niederschlag: ca. 600 mm
Alter: 47 Jahre
Bonität: 1,0
Bestockungsgrad: 0,85
Höhe: 30,2 m
Brusthöhendurchmesser: 35 cm
Vorrat je ha: 397 Vfm
Summe der Vornutzungen je ha seit Pflanzung: 281 Vfm
laufender Zuwachs: 31,5 Vfm/ha 
DGZ: 14,4 Vfm/ha 
Gesamtwuchsleistung: 678 Vfm/ha

 Quelle: Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde (LFE)